Kirchenmusik

Ulrich Hafner ist hauptberuflicher Kirchenmusiker an der Liebfrauenkirche in Bad Cannstatt, einem der drei kirchenmusikalischen Schwerpunkte Stuttgarts.

Zu seinem Aufgabenbereich gehören:

  • die Leitung der Chöre in den Gemeinden Liebfrauen, St. Peter und St. Rupert
  • die Leitung von Chorisma Cannstatt, einem Chor der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Neckar
  • der Organistendienst in den Gemeinden Liebfrauen, St. Peter, sowie die Koordination der Organistendienste mit St. Rupert
  • die Betreuung der Kantoren
  • die künstlerische Leitung der Konzertreihe „hora caecilia“ – Stunde der Kirchenmusik in der Liebfrauenkirche
  • die künstlerische Leitung der „Woche der Kirchenmusik“
  • die künstlerische Leitung der Reihe „AKZENTE“
  • die Durchführung der Orgelmusik im Advent „15 Minuten im Advent“
  • die Leitung des Förderkreises Kirchenmusik
  • die Mitwirkung im Stiftungsrat der Stiftung Kirchenmusik

Chöre:

Der Kirchenchor Liebfrauen hat ca. 50 aktive Sängerinnen und Sänger. Der Chor gestaltet regelmäßig die Sonntagsgottesdienste musikalisch mit und führt in den Festgottesdiensten am Ostersonntag und am 1. Weihnachtsfeiertag große Orchestermessen auf. Am Pfingstsonntag und an bestimmten Herren- und Heiligenfesten singt der Kirchenchor Liebfrauen hauptsächlich Orgelmessen oder kleinere Orchestermessen. Außerdem stehen alle 2 Jahre große Konzerte auf dem Programm.
Im Repertoire sind Motetten und Lieder alter und neuer Meister, sowie kleine und große Orchester- und Orgelmessen bekannter klassischer Komponisten (Haydn, Mozart usw.), als auch Messenvertonungen aus der Romantik und Moderne (Schubert, Gounod, Vierne, Whitbourn, usw.).
Weitere Informaitonen: Kirchenchor Liebfrauen

 

Chorisma Cannstatt ist ein junger ambitionierter Chor mit ca. 40 aktiven Sängerinnen und Sängern. Die Hauptaufgabe des Chores liegt in der Gestaltung von Gottesdiensten in den Seelsorgeeinheit Liebfrauen – St. Peter – St. Martin, sowie das Aufführen größerer Themenwerke in Konzerten im Zweijahresrhythmus. Das Repertoire umfasst Werke englischer und amerikanischer Chormusik, neuer geistlicher Kirchenmusik (NGL), der Rock- und Popmusik, Gospels und Spirituals sowie klassische Kirchenmusik.
Weitere Informationen, Bilder und Hintergründe unter: Chorisma Cannstatt

 

Die Schola Gregoriana hat sich zur Aufgabe gesetzt, die einstimmigen Gesänge der Gregorianik und des deutschen Liturgiegesanges im Gottesdienst aufzuführen. Sie wirkt in Konzerten mit und gestaltet liturgisch reichhaltige Gottesdienste, sowie die Vespern an den Hochfesten.
Weitere Informationen erhalten Sie über folgenden Link: Schola Gregoriana

 

 


Organist

Der Schwerpunkt seiner liturgischen Organistentätigkeit ist die Einbindung der Orgelmusik in den liturgischen Ablauf des Gottesdienstes, entweder improvisatorisch als Vor-, Zwischen- oder Nachspiele oder aber als Literaturspiel zum Auszug.
Das konzertante Orgelspiel findet nicht nur solistisch statt, sondern oftmals in Verbindung mit einem weiteren Solisten (Michael Rokoss – Saxophon, Brigitte Hafner – Klarinette, Ralf Huber – Trompete).
CD-Einspielungen: „Orgel und Gregorianik“, „Orgel und Saxophon“


Konzertreihen in der Liebfrauenkirche

Die Konzertreihe „hora caecilia“ – Stunde der Kirchenmusik – kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Namhafte Künstler und Musik auf höchstem Niveau prägen diese Konzerte.
In jedem Jahr sind sechs Konzerte vorgesehen. Sie finden an einem letzten Sonntag eines Monats, entweder um 17.00 Uhr bzw. während der Sommerzeit um 19.00 Uhr in der Liebfrauenkirche statt. Die Konzerttermine der „hora caecilia – Stunde der Kirchenmusik“, sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: „hora caecilia“ – Stunde der Kirchenmusik

 

In der „Woche der Kirchenmusik“ soll „Kirchenmusik“ Thema und Schwerpunkt der Gottesdienste sein. Ziel ist es, die verschiedensten Formen und Möglichkeiten der Kirchenmusik in die Gottesdienste und deren Liturgie einzubringen und zusätzlich der Kirchenmusik Raum für ihre konzertante Vielfalt zu bieten. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte folgendem Link: „Woche der Kirchenmusik“

 

 

 

„15 Minuten im Advent“ – Adventliche Orgelmusik vor dem Gottesdienst: Der Vorabend- und der Sonntagsgottesdienst in der Liebfrauenkirche werden mit adventlicher Orgelmusik „eingeläutet“. Die Orgelmusiken finden an allen Adventswochenenden statt und beginnen 15 Minuten vor dem Gottesdienst.
Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte folgendem Link: „15 Minuten im Advent“

 

 

 

In der Fastenzeit 2016 hatte die Reihe „AKZENTE“ Premiere. Diese Reihe soll, anders wie die  „Woche der Kirchenmusik“ oder die „hora caecilia“, völlig frei von liturgischen oder konzertaten „Zwängen“ sein. In Verbindung mit der Pastorale gibt die Musik einen AKZENT zum jeweiligen Thema und Tag oder zur geprägten Zeit. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte folgendem Link: „AKZENTE“